[Bild fehlt]

www.Wollenweber.de


[Bild fehlt]

(Die additive bzw. subtraktive Farbmischung bringt das gesamte Spektrum hervor.)




Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Erscheinung, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen sowie aufgrund seiner Fähigkeitsausprägung benachteiligt oder bevorzugt werden.




Es sollte selbstverständlich sein, dass sich jeder Mitmensch gleichberechtigt frei entfalten kann, solange von diesem auch jeweils die Rechte der anderen respektiert werden. Eine Grundlage hierzu sind sicherlich Aspekte wie Anerkennung und Wertschätzung. Jedoch reicht es nicht aus, sich selbst lediglich als respektvoll und tolerant einzustufen und Mitmenschen als gleichberechtigt anzuerkennen. Gerade dann, wenn ich selbst nicht aus einem vermeintlich "normativen Rahmen" meines Kulturkreises falle (z.B. bzgl. Hautfarbe, sexueller Präferenz, religiöser Anschauung, Fähigkeitsausprägung etc.), kann ich mir kaum vorstellen, dass täglich Mitmenschen Diskriminierungen ausgesetzt sind, weil sie "anders" sind. Ich meine, wir sollten täglich aktiv ein gleichberechtigtes Miteinander empathisch mitgestalten. Dieses erfordert auch, dass wir uns aktiv mit der Diversität unserer Mitmenschen auseinandersetzen.




Mail: equality@Wollenweber.de


www.Wollenweber.de